[MWJ] Fazit April

Kaum zu glauben, dass es erst vier Monate her ist, seitdem ich dieses kleine Experiment begonnen habe. Inzwischen kommt es mir viel länger vor.
Diese ganze Sache ist mir inzwischen ziemlich ins Blut übergegangen und mittlerweile fällt es mir nur noch selten auf, dass ich etwas nicht essen darf. Meistens ist der Blick auf die Zutatenliste genauso automatisch, wie das Weglegen des Produkts, sobald ich Weizen als Zutat entdecke. Nur selten entwischt mir noch ein erstauntes „Oh, das darf ich gar nicht essen“.

Was mir im letzten Monat aber verstärkt aufgefallen ist: Ich plane bereits die Zeit nach diesem Jahr.
Immer mal wieder ertappe ich mich dabei, vor mich hin zu sinnieren, was ich in der ersten Januarwoche 2016 futtern werde, wenn das Experiment erst einmal abgeschlossen ist. Gleichzeitig frage ich mich, ob mir die Sachen dann noch genauso gut schmecken – und vor allem bekommen werden, wie sie es 2014 taten. Es stimmt, dass ich einige Dinge manchmal vermisse und mich darauf freue, sie im nächsten Jahr hin und wieder essen zu können. Zum einen weil ich sie gern gegessen habe, zum anderen, weil es vieles in manchen Situationen einfacher macht.
Natürlich ist der einfacherere Weg nicht immer zwingend der bessere. Aber ich bemühe mich, meinen Alltag mit viel Disziplin durch zu ziehen und ich habe in den letzten Jahren festgestellt, dass es gerade bei dieser Lebensweise wichtig ist, hin und wieder auch mal fünfe gerade sein zu lassen.

Das Fazit aus dem April?

Ich mache mir zwar über das „danach“ jetzt schon Gedanken, denke aber keinesfalls ans aufgeben. Nicht einmal ernsthaft ans Schummeln.
Momentan denke ich, dass dieser strenge Verzicht wohl kein Verzicht ist, den ich mein ganzes Leben lang durchziehen will. Auf jeden Fall aber will ich meinen Weizenkonsum auch nach 2015 so weit es geht herunter schrauben. Ich habe momentan nicht vor, im nächsten Jahr einfach wieder in alte Verhältnisse zurück zu fallen. Denn das Experiment hat mir jetzt schon die Augen dafür geöffnet, später auf jeden Fall bewusster und seltener zu bestimmten Produkten zu greifen.

mealice

Ein Gedanke zu „[MWJ] Fazit April

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.