[MWJ] Weizenfrei und Fitness?

Wenn du regelmäßig Sport treibst, ist eine ausgewogene und vor allem ausreichende Ernährung sehr wichtig. Stopfst du dich mit den falschen Dingen voll, gehst du auseinander wie ein Hefekloß, egal wie viel Sport du treibst (es sei denn du gehörst zu den Menschen, die Probleme mit dem Zunehmen haben) und wenn du zuwenig isst, schadest du deinem Körper sogar noch mehr.

Um fit zu bleiben, brauchst du ein gewisses Level an Energie, welches du in deinen Alltag und dein Training stecken kannst.
Kohlenhydrate sind eine recht gute Energiequelle, genau wie Fett und Protein. Ich persönlich ernähre mich gerne lowcarb (also kohlenhydratarm) und fahre dafür die Proteinzufuhr oder auch die Fettzufuhr etwas höher.
Natürlich kommt das der weizenfreien Ernährung entgegen, da es sich bei Weizen ja wieder um Kohlenhydrate handelt.

Wer also nicht zur „Stulle“ und damit zum Weizen greifen möchte, kann sich aus einer Vielzahl an alternativen Energiequellen bedienen, um genug Kalorien für einen erfolgreichen Tag intus zu haben:

  • Eier
  • Fleisch (z. B. mageres Hühnchen oder Pute)
  • Nüsse
  • Fisch
  • Kartoffeln/Reis (bei lowcarb nur bedingte Mengen)
  • Avocado
  • Erdnussmuß (keine Erdnussbutter)
  • Magerquark/Naturjoghurt
  • Proteinpulver

Mit einer zusätzlichen großen Portion Gemüse füllst und beschäftigst du deinen Magen.
Übrigens: Wenn du kurz vor dem Training eine große Mahlzeit zu dir nimmt, lenkt dein Körper einen Großteil deines Bluts in den Magen, um die Mahlzeit zu verdauen. Das bedeutet, dass deine Muskeln in diesem Zeitraum unterversorgt sind. Dein Training wird also nicht so gut laufen, wie wenn du ein bis zwei Stunden wartest. Alternativ kannst du vor dem Training auch nur einen kleinen Snack zu dir nehmen (z. B. ein paar Nüsse und etwas Erdnussbutter, oder einen Proteinshake) und die große Mahlzeit direkt nach dem Training einnehmen.

Um dein Fitnesstraining erfolgreich zu betreiben, bist du also nicht unbedingt auf Kohlenhydrate und schon gar nicht auf Weizen als Energiequelle angewiesen. Wichtig ist nur, dass du deinem Körper ausreichend Energie zur Verfügung stellst, also ausreichend Kalorien zu dir nimmst.

Kalorien sind nämlich Energieeinheiten und nicht, wie heutzutage in den Köpfen der Menschen falsch übersetzt, Fetteinheiten.
Dick machen dich Kalorien nur, wenn du viel mehr davon zu dir nimmst, als du verbrennst. Wenn du deinem Körper also mehr Energie zur Verfügung stellst, als du benötigst und er die überschüssige Energie „für schlechte Zeiten“ einlagert.

mealice

Ein Gedanke zu „[MWJ] Weizenfrei und Fitness?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.